Posted on

minimap mampfzeit: easypeasy Familienrezepte von Nathalie Klüver

Nach dem Kochen ist vor dem Kochen!

Puh, dieser Satz nervt schon beim Schreiben, denn er trifft in unserem Corona-Haushalt in Woche 8 – oder 9 – oder 10 – ach, ist ja auch egal – einen wunden Punkt. Diese ständige Essenszubereitung geht uns gehörig auf den Keks. Kochen – ja, gerne!! – aber nicht, wenn ich muss – oder wir – und sich der ganze Tag gefühlt nur noch darum dreht – und die besten Köche in den Augen meiner Kinder eh in der Kita wohnen („ja, Mama, ist okaaay, schmeckt aber nicht so gut wie im Kindergarten!“).

Na, da trifft es sich doch ganz gut, dass wir gefragt wurden, ob wir Nathalie Klüvers Familienkochbuch für nicht perfekte Mütter rezensieren wollen.

Yes, das Familienkochbuch der Journalistin Nathalie Klüver wollen wir uns näher angucken. Erster Eindruck: Im Gegensatz zu vielen aufwendig gestalteten Kochbuchbibeln kommt es völlig unaufgeregt daher. Ein kleines schmales Bändchen – Softcover –, das man auch noch mit zwei Kindern links und rechts auf der Hüfte tragen und durchblättern kann. Klein, aber fein, sozusagen. Vollgepackt mit guten – wirklich familientauglichen – Rezepten, die ohne viel Firlefanz, zehn verschiedene Küchenkräuter und exotische Gewürze auskommen. Die aus Klassiker-Zutaten bestehen, die man in der Regel zu Hause hat oder im nächsten Supermarkt kaufen kann. Also alles in allem: pragmatische, übersichtlich-kurze Zutatenlisten, die den Beschaffungsprozess für die Familienkocherei schon mal extrem erleichtern.

Nathalie Klüver weiß, worüber sie schreibt. Sie ist selbst Mama von drei Kindern – auf ihrem Blog berichtet sie regelmäßig über ihren Familienalltag. Und da gehört Kochen nun mal dazu – frei nach dem Motto: lieber fröhlich improvisiert als angestrengt perfekt. Sehr sympathisch, finde ich. Und so ist das Kochbuch auch aufgebaut: 80 easypeasy Rezepte, bei denen die Zutaten auch mal locker lauten:  1 Tasse Mehl. 5 Hände voll Gemüse. Was man halt so da hat. Passen tut’s trotzdem. Dafür sorgt die restliche Rezeptzusammenstellung … Die Rezepte? Ein bunter Reigen Suppe, Salate, Hauptgerichte, Desserts und Kuchen. Wunschkonzert-Suppe, z. B. Oder vegetarische Bolognese, Seelachs mit Olivenhaube, Gemüsequiche. Oder süße Lasagne mit Obst der Saison. Auch super: Vor den eigentlichen Rezepten gibt es eine übersichtliche Darstellung zur Ernährung generell – ganz ohne erhobenen Zeigefinger und eher aufräumend mit fest zementierten Glaubenssätzen. Mein Aha-Moment: 10 Minuten-Ruckzuck-Gerichte. Da war für mich die ein oder andere richtig gute Idee dabei, die ich noch nicht auf dem Schirm hatte.

Fazit: Eine alltagstaugliche Rezeptsammlung für zwischendurch – kein Buch für Kochbuchsammler, aber für den pragmatischen Familienkoch oder die pragmatische Familienköchin eine feine Inspirationsquelle. Mit Gerichten, die den meisten Kindern schmecken. Zwei Sachen hab ich bereits daraus gekocht – kam super an 😀

Nathalie Klüver

Das Familienkochbuch

für nicht perfekte Mütter

Über 80 Rezepte TRIAS Verlag, Stuttgart. 2020 14,99 EUR / EPUB 11,99 EUR

ISBN Buch: 9783432111360

ISBN EPUB: 9783432111377

  Das Buch gibt’s bei eurem Lieblingsbuchhändler oder online hier